„P&R“-Konzept

Beschlussantrag: CDU-FDP Fraktion in der Gemeindevertretung der Gemeinde Mühlenbecker Land

Die CDU/FDP Fraktion beantragt die Entwicklung eines gemeindeweiten „P&R“-Konzeptes.

Begründung:

Der bei uns entstehende - und der uns durchflutender Verkehr wird immer Umfangreicher; die damit verbundenen Probleme auch. „Parken und Reisen“ ist eine gute Möglichkeit die immer wieder auftretenden Probleme zu vermindern. Dieses Konzept ist mit allen Betroffenen (Landesstraßenbauamt und allen Bahnen) vorabzuklären.

Vor allen Dingen ist dieses Konzept mit allen Nachbargemeinden zu besprechen

Das Konzept soll

  1. Die Autobahn (A 10)
  2. Die S-Bahn (S 8)
  3. Die Regionalbahnen (auch zukünftig z.B. Heidekrautbahn)
  4. Die Bundesstraße (B 96 a)
  5. Die Landesstraßen (L 30, L 21, L171, L 305)
  6. Die Kreisstraßen (K 6502, K6503) und
  7. Die gemeindlichen Sammelstraßen mit dem jetzigen und absehbaren zukünftigen Verkehrsaufkommen betrachten. Ebenfalls ist der finanzielle Investitionsaufwand einzuschätzen. Weiterhin soll die Verwaltung einen realistischen Vorschlag erarbeiten, zur Umsetzung des Konzeptes.

Die Ausgangssituation und grundlegende Überlegungen sind den gemeindlichen Gremien erstmalig zum Sitzungsdurchlauf November/Dezember 2015 vorzustellen. Über die jeweiligen Bearbeitungszwischenstände oder Veränderungen ist auf jeder folgenden Sitzung zu berichten.

CDU-FDP Fraktion Mühlenbecker Land

Fraktionsvorsitzender

Mario Müller